Wertschätzende Kommunikation

Grundlagen für ein respektvolles und lösungsorientiertes Miteinander

 

Spannungen, Missverständnisse und Konflikte lassen sich nicht vermeiden. Auch und gerade im beruflichen Kontext gehören sie zwangsläufig dazu. Werden diese Störungen allerdings nicht aufgelöst, erschweren sie eine effektive Arbeit und beeinträchtigen das Wohlbefinden. Gelingt es, hinter den scheinbar nicht zu vereinbarenden Positionen die Interessen der Beteiligten ans Tageslicht zu befördern, entsteht gegenseitiges Verständnis und Verbindung, so dass nachhaltige, kreative Lösungen auftauchen können.

Im Zentrum dieses Workshops steht die „Wertschätzende Kommunikation“ nach Marshall Rosenberg. Mit ihr bekommen Sie ein Werkzeug an die Hand, das Sie dabei unterstützen wird, ein transparentes, respektvolles Miteinander in Ihrem Team zu etablieren. Auf diese Weise können viele Missverständnisse frühzeitig aufgeklärt und Konfliktpotential erkannt werden, so dass Eskalationen gar nicht erst entstehen müssen.

Theorieinputs, praktische Übungen sowie das Arbeiten an konkreten Beispielen wechseln einander ab.

 

Inhalte:

  • Wie entstehen Spannungen, Störungen, Konflikte im Miteinander?
  • Was sind meine persönlichen Auslöser?
  • Vorwürfe und Kritik weniger persönlich nehmen
  • Kritik konstruktiv äußern
  • Vorbereitung auf ein Klärungsgespräch
  • Win-Win Lösungen entwickeln
  • Konfliktprävention

 

Methoden: 

  • Theorieinputs und Übungen zur Wertschätzenden Kommunikation nach Rosenberg
  • Arbeit an konkreten Beispielen
  • Austausch im Plenum

 

Formate: 

Online: Zweimal 4 ½  Stunden vorzugsweise an zwei aufeinanderfolgenden Tagen mit max. 6 TN*innen. Oder mit jeweils max. 12TN*innen bei ein- und zweitägigem Präsenzseminar.

 

Dieser Workshop kann wahlweise auf deutsch oder englisch durchgeführt werden.

Referenzen

„Der Blick auf das Individuum, Achtsamkeit und fachliche Kompetenz – das zeichnet die Arbeit von Frau Mariß aus.“

Anja Lipschik, Gleichstellungsbeauftragte der Universitätsmedizin Göttingen

„Die GRK-Kollegiat*innen schätzen besonders die praxisorientierte Vorgehensweise und bewerten Frau Mariß durchgängig mit „sehr gut“.“

Dr. Maren Zempel-Gino, Forschungsreferentin an der Universität Göttingen

„In den vielen positiven Feedbacks wurde besonders das Eingehen auf die individuellen Anliegen und das Setzen wichtiger Impulse für konkrete Handlungsschritte betont.“

Helga Gotzmann, Zentrale Gleichstellungsbeauftragte, Universität Hannover

„Hervorheben möchte ich die große Erfahrung, die Frau Mariß mit universitären Projekten hat. Ihre Coachings sind im Sinne der unmittelbaren Anwendbarkeit für alle Mitglieder des Kollegs eine sehr große Hilfe gewesen.“

Matthias Beilein, Wissenschaftlicher Koordinator, Universität Göttingen

Weitere Angebote

Konzerte und musikalische Lesungen

Auf meiner Musikseite finden Sie Informationen zu meinen Konzerten und meiner aktuellen musikalischen Lesung. Sie finden Hörproben von meiner Solo-CD und Videos von Liveauftritten. mehr …

Offene GfK-Übungsgruppe in Göttingen

Aus Worten Brücken bauen: Die Gewaltfreie Kommunikation (GfK) nach Marshall B. Rosenberg, kennenlernen, ausprobieren, üben, vertiefen… mehr …

Groove-Company

Es hat sich herumgesprochen: Musik im Business macht Sinn! mehr …