Die Kunst des Zuhörens

Mit aktivem Zuhören mehr Erfolg

 

Kommunikationsstärke im Berufsalltag wird häufig gleichgesetzt mit Reden, Argumentieren, Verhandeln, Präsentieren. Zuhören kommt auf diese Weise oft zu kurz und wird sogar teilweise als Schwäche fehlinterpretiert.

Dabei vermittelt echtes Zuhören Wertschätzung und Respekt, erzeugt Verbindung und erleichtert es dem Anderen, sich mit wertvollen Beiträgen ins Gespräch einzubringen. Außerdem können Sie erst dann gezielt auf Ihr Gegenüber eingehen, wenn Sie es wirklich verstanden haben.

Insbesondere in Online-Meetings ist eine Kultur des fokussierten, aktiven Zuhörens eine Grundvoraussetzung für gute Ergebnisse und Effektivität, so wie auch für die aktive Teilnahme eher zurückhaltender Personen.

 

Seminarinhalte:

  • Grundregeln des aktiven Zuhörens
  • Typische Fehler und Barrieren beim Zuhören
  • Das eigene Zuhörverhalten reflektieren
  • Fragetechniken sinnvoll einsetzen
  • Körpersprache lesen und einbeziehen
  • Bedeutung der inneren Haltung
  • Angemessenes Unterbrechen von „Vielrednern“, Aktivieren von „Schweigern“
  • Besonderheiten in Online-Meetings

 

Methoden:

Das Seminar ist praxisorientiert, um maximale Anwendbarkeit und Nachhaltigkeit zu gewährleisten. Konkrete Übungen und das Ermöglichen eigener Erfahrungen stehen im Zentrum und werden ergänzt durch Theorie-Inputs und den Austausch in der Gruppe.

 

Formate:

4 ½ -stündiges Online-Seminar mit 2-6 TN*innen. Oder eintägiges Präsenzseminar mit 4- 8 TN*innen.

 

Dieses Seminar kann wahlweise auf deutsch oder englisch durchgeführt werden.

Referenzen

„Der Blick auf das Individuum, Achtsamkeit und fachliche Kompetenz – das zeichnet die Arbeit von Frau Mariß aus.“

Anja Lipschik, Gleichstellungsbeauftragte der Universitätsmedizin Göttingen

„Die GRK-Kollegiat*innen schätzen besonders die praxisorientierte Vorgehensweise und bewerten Frau Mariß durchgängig mit „sehr gut“.“

Dr. Maren Zempel-Gino, Forschungsreferentin an der Universität Göttingen

„In den vielen positiven Feedbacks wurde besonders das Eingehen auf die individuellen Anliegen und das Setzen wichtiger Impulse für konkrete Handlungsschritte betont.“

Helga Gotzmann, Zentrale Gleichstellungsbeauftragte, Universität Hannover

„Hervorheben möchte ich die große Erfahrung, die Frau Mariß mit universitären Projekten hat. Ihre Coachings sind im Sinne der unmittelbaren Anwendbarkeit für alle Mitglieder des Kollegs eine sehr große Hilfe gewesen.“

Matthias Beilein, Wissenschaftlicher Koordinator, Universität Göttingen

Weitere Angebote

Konzerte und musikalische Lesungen

Auf meiner Musikseite finden Sie Informationen zu meinen Konzerten und meiner aktuellen musikalischen Lesung. Sie finden Hörproben von meiner Solo-CD und Videos von Liveauftritten. mehr …

Offene GfK-Übungsgruppe in Göttingen

Aus Worten Brücken bauen: Die Gewaltfreie Kommunikation (GfK) nach Marshall B. Rosenberg, kennenlernen, ausprobieren, üben, vertiefen… mehr …

Groove-Company

Es hat sich herumgesprochen: Musik im Business macht Sinn! mehr …